Kochen, quetschen, würzen, backen – Crash Potatoes

crash-potatoes_IMG_3695_zepp

Es begann mit einer Skypenachricht. Ein Satz: “Das haben wir am Wochenende nachgekocht – lecker!”,  ein Link: zum Blog  The Pioneer Woman, ein “WOW” – und jetzt habe ich ein neues Lieblingsessen.

Crash Potatoes nennt die Pioniersfrau diese Kartoffelvariante. Und die Kartoffeln sehen doch auch aus, als wären sie bruchgelandet, oder?

crash-potatoes_IMG_3710_zepp

Die Zubereitung ist einfach – kochen, quetschen, würzen, backen: Kartoffeln waschen und gar kochen. Ein Backblech mit Olivenöl einpinseln, die gekochten Kartoffeln darauf legen, mit einem Stampfer zerquetschen. Wichtig: die zermatschten Kartoffeln mit Olivenöl einpinseln und großzügig salzen (am besten mit grobem Meersalz oder Fleur de Sel); dann nach belieben würzen und ungefähr 30 Minuten bei 200°C (Ober/Unterhitze) backen.

Genial an dieser Methode sind zwei Dinge: Man kann die Gewürze nach Lust und Laune variieren (Sesam & Chili, Rosmarin & Knoblauch, Dill & Pfeffer, Thymian & Parmesan …) und man hat verschiedenen Kartoffelkonsistenzen auf einmal: knusprige Ecken, wie bei Bratkartoffeln, weiche Bereiche wie Kartoffelpü, und mürbe Stellen, wie in Backkartoffeln.

crash-potatoes_IMG_3712_zepp

Die Crash Potatoes haben wir bisher zusammen mit Salat gegessen – genial ist die Kombi mit Drei-Bohnen-Salat. Ich kann sie mir aber auch gut als Beilage zu Steak und Fisch vorstellen.

m4s0n501

11 Kommentare zu “Kochen, quetschen, würzen, backen – Crash Potatoes”

  1. Marc vm sagt:

    also, ich lobe das jetzt nochmals. Das ist echt mal klasse. Zum zweitenmal gemacht, zum zweitenmal Bombe :)
    Mein Tipp, Königskümmel ;)

  2. Marc vm sagt:

    Das wird direkt mal gemacht. Bin ja Kartoffelfetischist :)
    Glaub ich direkt das das hervorragend mit dem Bohnensalate klappt.

  3. Ingrid.Valdeich sagt:

    Das sieht alles sehr lecker aus. Für die unter Euch, die noch nicht so perfekt kochen können, ein kleiner Insider Tip: http://www.miomente.de/muenchen/kochkurs-bio/
    miomente ist ein Gourmet – Eventanbieter. Sehr exklusiv und mit vielen verschiedenen Kochkursen!
    Gibts in München, Stuttgart & Hamburg!
    Mir hat es echt viel Spass gemacht!

    LG
    Ingrid

  4. Mo sagt:

    Wir haben die Kartoffeln mit Salat und einer Joghurt-Quark-Knoblauch-Minze-Mischung kombiniert….sehr lecker war das

  5. Hobbyköchin sagt:

    Tolle Kochidee – ich hab letztens schon überlegt, was man sonst so aus Kartoffeln machen kann. Mit Rosmarin schmecken sie bestimmt auch lecker. Danke für den Tipp!

  6. Frau E sagt:

    yummy.
    wofür skype alles gut ist ;)

  7. Susanne sagt:

    Die gab es gestern gleich zu Mittag….und das war garantiert nicht das letzte Mal.
    Vielen Dank für das Rezept!

    1. valeska sagt:

      @Susanne: gern :-)
      @Sybille: Tastespotting kannte ich noch nicht – danke für den Hinweis
      @zorra: zu Herrn Oliver würde das Rezept gut passen und die Pioneerfrau macht bestimmt nichts anderes. Vielleicht hat sie auch ein Team?
      @Markus: danke!

  8. Sybille sagt:

    Hab’ diese Teilchen schon auf Tastespotting bewundert.
    Dein Foto sieht so köstlich aus. Meine nächsten Bratkartoffeln mach’ ich so.
    LG

  9. zorra sagt:

    JO hat solche kürzlich auch mal in der Glotze gemacht. Ich glaub wenigstens er wars. Bei der Pioneer Frau frage ich mich immer wie die das alles hinkriegt.

  10. Markus sagt:

    Mal wieder unglaublich tolle Fotos!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− zwei = 7

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>