Kochen, quetschen, würzen, backen – Crash Potatoes

crash-potatoes_IMG_3695_zepp

Es begann mit einer Skypenachricht. Ein Satz: “Das haben wir am Wochenende nachgekocht – lecker!”,  ein Link: zum Blog  The Pioneer Woman, ein “WOW” – und jetzt habe ich ein neues Lieblingsessen.

Crash Potatoes nennt die Pioniersfrau diese Kartoffelvariante. Und die Kartoffeln sehen doch auch aus, als wären sie bruchgelandet, oder?

crash-potatoes_IMG_3710_zepp

Die Zubereitung ist einfach – kochen, quetschen, würzen, backen: Kartoffeln waschen und gar kochen. Ein Backblech mit Olivenöl einpinseln, die gekochten Kartoffeln darauf legen, mit einem Stampfer zerquetschen. Wichtig: die zermatschten Kartoffeln mit Olivenöl einpinseln und großzügig salzen (am besten mit grobem Meersalz oder Fleur de Sel); dann nach belieben würzen und ungefähr 30 Minuten bei 200°C (Ober/Unterhitze) backen.

Genial an dieser Methode sind zwei Dinge: Man kann die Gewürze nach Lust und Laune variieren (Sesam & Chili, Rosmarin & Knoblauch, Dill & Pfeffer, Thymian & Parmesan …) und man hat verschiedenen Kartoffelkonsistenzen auf einmal: knusprige Ecken, wie bei Bratkartoffeln, weiche Bereiche wie Kartoffelpü, und mürbe Stellen, wie in Backkartoffeln.

crash-potatoes_IMG_3712_zepp

Die Crash Potatoes haben wir bisher zusammen mit Salat gegessen – genial ist die Kombi mit Drei-Bohnen-Salat. Ich kann sie mir aber auch gut als Beilage zu Steak und Fisch vorstellen.

11 Kommentare zu “Kochen, quetschen, würzen, backen – Crash Potatoes”

  1. Mal wieder unglaublich tolle Fotos!

  2. JO hat solche kürzlich auch mal in der Glotze gemacht. Ich glaub wenigstens er wars. Bei der Pioneer Frau frage ich mich immer wie die das alles hinkriegt.

  3. Hab’ diese Teilchen schon auf Tastespotting bewundert.
    Dein Foto sieht so köstlich aus. Meine nächsten Bratkartoffeln mach’ ich so.
    LG

  4. Die gab es gestern gleich zu Mittag….und das war garantiert nicht das letzte Mal.
    Vielen Dank für das Rezept!

  5. @Susanne: gern :-)
    @Sybille: Tastespotting kannte ich noch nicht – danke für den Hinweis
    @zorra: zu Herrn Oliver würde das Rezept gut passen und die Pioneerfrau macht bestimmt nichts anderes. Vielleicht hat sie auch ein Team?
    @Markus: danke!

  6. yummy.
    wofür skype alles gut ist ;)

  7. Tolle Kochidee – ich hab letztens schon überlegt, was man sonst so aus Kartoffeln machen kann. Mit Rosmarin schmecken sie bestimmt auch lecker. Danke für den Tipp!

  8. Wir haben die Kartoffeln mit Salat und einer Joghurt-Quark-Knoblauch-Minze-Mischung kombiniert….sehr lecker war das

  9. Das sieht alles sehr lecker aus. Für die unter Euch, die noch nicht so perfekt kochen können, ein kleiner Insider Tip: http://www.miomente.de/muenchen/kochkurs-bio/
    miomente ist ein Gourmet – Eventanbieter. Sehr exklusiv und mit vielen verschiedenen Kochkursen!
    Gibts in München, Stuttgart & Hamburg!
    Mir hat es echt viel Spass gemacht!

    LG
    Ingrid

  10. Das wird direkt mal gemacht. Bin ja Kartoffelfetischist :)
    Glaub ich direkt das das hervorragend mit dem Bohnensalate klappt.

  11. also, ich lobe das jetzt nochmals. Das ist echt mal klasse. Zum zweitenmal gemacht, zum zweitenmal Bombe :)
    Mein Tipp, Königskümmel ;)

kommentieren


eins − 1 =