Nie wieder Päckchenpudding!

Wer einmal Schokopudding von Anfang an selbst gemacht hat, wird nie wieder Tütchen kaufen. Der Pudding ist einfach viel schokoladiger, cremiger und leckerer und fast genauso schnell zu kochen. Das Rezept stammt aus „Deutschland vegetarisch“, ein Kochbuch, dass ich empfehle: Gelingsichere Rezepte durch die vier Jahreszeiten, gute Ideen, was man aus regionalen Produkten zur Jahreszeit… Weiterlesen

Sehr, sehr schnelle Nougatmousse

Wer nicht glaubt, dass ein geniales Dessert aus nur drei Zutaten bestehen und in weniger als fünf Minuten fertig sein kann, muss dringend diese Nougatmousse ausprobieren. Katha von esskultur hat dazu schon alles gesagt oder vielmehr geschrieben. Der Nachtisch macht sich gut in kleinen Gläschen und schmeckt zusammen mit allen möglichen Früchten – vor allem… Weiterlesen

Scones, Marmelade & Butter – zum Reinlegen gut

Wer hat diesen Sommer schon Marmelade gekocht? Scones passen perfekt dazu. Diese nicht zu süßen Gebäckstücke reichen die Briten gern zum Afternoon Tea, dick bestrichen mit Erdbeermarmelade und Clotted Cream, einem Milchprodukt zwischen Sahne und Butter. Cream Tea heißt das in den Grafschaften Devon und Cornwall, Südengland. Den besten Cream Tea hatten Markus und ich… Weiterlesen

1/4/2 oder wie gelingt perfekter Milchreis?

Wieviele Versuche letztendlich nötig waren, um DIE Melange für perfekten Milchreis zu finden, weiß ich nicht genau. Gefühlt hat es Jahre gedauert mit unendlich vielen Fehlversuchen. Nicht, dass der Milchreis nie geschmeckt hätte. Aber die Konsitzenz ließ spätestens nach dem Abkühlen zu Wünschen übrig. Nun hat sicher jeder eine andere Vorstellung von Milchreis. Meiner darf… Weiterlesen

Speculaasbrokken – Kekse aus Holland

Die Niederländer essen ihre Spekulatius das ganze Jahr über. Warum auch nicht, sie passen hervorragend zum Kaffee. Eine Variante gefällt mir besonders gut: speculaasbrokken. Wie der Name schon sagt, sind das keine filigranen Kunstwerke, sondern rustikale Plätzchen. Wichtigste Zutat sind die speculaaskruiden, eine Gewürzmischung bestehend aus Zimt, Muskatnuss, Nelken, Ingwer, Piment, Kardamom und weißem Pfeffer…. Weiterlesen

Rheinische Mutzen – Alaaf!

Ohne Fettgebackenes kein Karneval. Ich freue mich jetzt schon auf den ersten gefüllten Berliner (Johannisbeermarmelade!) zum Frühstück am Donnerstag (Weiberfastnacht). Eigentlich lasse ich gern die Bonner Bäcker für mich frittieren. Aber Mutzen wollte ich schon immer mal selber machen. Also nicht die Mutzenmandeln, sondern Mutzen – die sind rautenförmig, flach und knusprig statt fluffig. In… Weiterlesen

Hier kommt endlich Kurt – Lemon Curd

Macht diesen Lemon Curd! Er bringt allein schon wegen seiner Farbe gute Laune und schmeckt wie die Füllung französischer Zitronentörtchen: fruchtig-herb und sauer-süß. Die Konsistenz liegt irgendwo zwischen Pudding und Vanillesauce. Man kann Lemon Curd auf Toast streichen, in Joghurt rühren, einfach so löffeln oder großartige Desserts damit zaubern. Drei Gründe warum man Lemon Curd… Weiterlesen

Macht glücklich: Schokoladenkuchen mit Haselnüssen

Ein Kuchenrezept wie ich es liebe – mit kurzer Zutatenliste, viel Schoko und wenig Schnickschnack. Das Geheimnis: geröstete Haselnüsse. Die kann man – mit fünfzehn Minuten Geduld – selbst im Backofen rösten und mahlen. Meist bin ich aber bequem und kaufe sie (gibts z. B. von Alnatura). Mindestens genau so wichtig ist gute Schokolade mit… Weiterlesen

Saftiger, fluffiger Zitronen-Mohn-Kuchen

Vor ein paar Wochen hat mir der Post von Nicky über ihren pink getarnten Rotwein-Schokokuchen zwei Flausen in den Kopf gesetzt. Erstens: „Ich will auch so eine schöne alte Emaille-Gugelhupfform haben!“ und zweitens: „Ich muss unbedingt noch mal Mamas Rotweinkuchen essen.“ Zweitens war schnell erledigt, wenn ich auch erfahren musste, dass Mama ihren Rotweinkuchen mal… Weiterlesen

Mehr, mehr, mehr! Vanillecreme mit Erdbeeren

Vanillepudding mit frischen Erdbeeren war schon als Kind einer meiner Lieblingsnachtische. Eine fluffigere, sahnigere Variante ist diese Vanillecreme. Sie ist nicht kompliziert aber man muss dafür unbedingt Konditorcreme kochen. Das ist sozusagen selbst gemachter Vanillepudding und lohnt jeden Aufwand. Einmal ausprobiert, mag man Vanillepudding nie mehr anders essen. Mich nerven eigentlich Rezepte, bei denen Eiweiß… Weiterlesen

Geht das? Schokomousse ohne Ei und ohne Sahne

Mousse au Chocolat ohne Ei und Sahne? Nur mit Schokolade und Wasser? Das kann doch nicht funktionieren. Und wenn doch, dann schmeckt sie sicher nicht. Aber wenn es funktionierte und sie schmeckte und man statt Wasser Espresso nähme… Ich kann nur sagen – die Mousse schmeckt fantastisch! Hätte ich nicht gedacht. Die Zubereitung erfordert außer… Weiterlesen

Fürs Vorratsregal: Gewürzte eingekochte Orangenscheiben

Ich bin im Einkochfieber. Vorräte aus Gläsern finde ich einfach genial. Und das kleine Heftchen aus England (s. Ladies Delight) entpuppt sich als Schatzkiste – auch für die Wintersaison. „Spiced Orange Slices“ habe ich jetzt ausprobiert, obwohl ich eigentlich Orangenmarmelade kochen wollte. Aber ich habe nirgendwo Bitterorangen (Seville) gefunden. Werden die in Deutschland überhaupt verkauft?… Weiterlesen