Nie wieder Päckchenpudding!

schokopudding_8648_zepp

Wer einmal Schokopudding von Anfang an selbst gemacht hat, wird nie wieder Tütchen kaufen. Der Pudding ist einfach viel schokoladiger, cremiger und leckerer und fast genauso schnell zu kochen. Das Rezept stammt aus „Deutschland vegetarisch“, ein Kochbuch, dass ich empfehle: Gelingsichere Rezepte durch die vier Jahreszeiten, gute Ideen, was man aus regionalen Produkten zur Jahreszeit ohne Fleisch kochen kann und immer ein paar Zeilen zur Herkunft der Rezepte, denn es sind allesamt deutsche Klassiker, die Autor Stevan Paul recherchiert und neu aufgelegt hat.

Zurück zum Pudding, der eigentlich ein Flammeri ist. Man nehme Milch, Sahne, gehackte Zartbitterschokolade, Zucker, Stärke und eine Prise Salz. Das alles kommt in einen Topf. Bei mittlerer Hitze und unter Rühren lässt man die Masse aufkochen und dann noch eine Minute weiterkochen. Puddingmasse in kalt ausgespülte Förmchen oder eine Schüssel füllen, abkühlen lassen und mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Zutaten:

  • 400 ml Milch
  • 100 ml Sahne
  • 100 g Zartbitteschokolade
  • 40 g Zucker
  • 10 g Kakaopulver (das lasse ich meist weg)
  • 35 g Speisestärke
  • 1 Prise Salz

Übervaleska

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.