Was mach ich jetzt mit Wirsing?

Letzte Woche haben die Solawi-Landwirte den komplatten Wirsing von den Feldern abgeerntet, bevor das warme Frühlingswetter die Köpfe zum welken bringt. Jetzt lagern drei schöne Wirsingköpfe im Kühlschrank und warten auf gute Ideen.

  • Sobald ich ein bisschen mehr Zeit und Muße habe, backe ich in jedem Fall diesen köstlichen herzhaften Wirsingkuchen frei nach Ottolenghi.
  • Für später einfrieren: Wirsing grob in Streifen schneiden, kurz blanchieren und einfrieren – er macht sich auch aus dem Tiefkühlschrank gut in Wok-Gerichten oder als Rahmgemüse.
  • Wozu man auch Zeit und Muße braucht, was aber ganz und gar genial schmeckt, sind Wirsingpäckchen, gefüllt mit Hackfleisch oder vegetarisch mit Wurzelgemüse und Graupen nach Deutschland vegetarisch, Seite 169
  • Schnell und einfach dagegen gelingt Pasta (am besten Torchiette oder Orecchiette) mit gebratenen Salsicce-Stücken (grobe Bratwürste italienischer Art mit Fenchel gewürzt), Zwiebeln, Wirsing- und Möhrenstreifen, abgelöscht mit Weißwein und Brühe, gewürzt mit Salz, Pfeffer, Muskat und abgerundet mit Crème fraîche.
  • Ebenfalls einfach und lecker ist Wirsing untereinander analog zu Möhren untereinander

Übervaleska

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.