Ein Drittel aller Lebensmittel wandern in den Müll

ina echternach

Polaroid: ina echternach

1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel gehen verloren oder werden weggeschmissen – ein Drittel der globalen Lebensmittelproduktion. Das ist ein Ergebnis der aktuellen Studie der UN-Ernährungsorganisation FAO. Die Reichen verschwenden das Essen, den Armen verderben die Lebensmittel, mangels geeigneter Aufbewahrungsmöglichkeiten.

Jeder Europäer und Nordamerikaner wirft im Jahr etwa 100 Kilogramm Lebensmittel in den Müll.

Da müssen wir uns alle an die eigene Nase fassen. Besonnener einkaufen hilft. Entspannter mit dem Haltbarkeitsdatum umgehen auch (s. Film Essen im Eimer). Und vor allem: Nicht auf Marketingtricks reinfallen wie „Drei kaufen, zwei zahlen“, wenn man eigentlich nur eins braucht.

Einen ausführlichen Bericht über die Ergebnisse der UN-Studie liefert heute die taz.
Auf den Internetseiten der FAO gibt’s die Originalstudie Global Food Losses and Food Waste.

Danke an Ina für das schöne Polaroid von den schrumpligen Äpfeln.
Mehr Fotos von ihr hier.

Übervaleska

2 comments

Schreibe einen Kommentar zu Frau E. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.