Quarkmousse mit Orangengelee

quarkmousse_IMG_9957a_web

Ich hatte Lust auf Nachtisch und zu experimentieren. Herausgekommen ist eine geniale Kombination aus cremig-fluffigem Quark mit herb-fruchtigem Orangengelee. Und da zurzeit so schöne Granatäpfel in den Läden liegen, hab ich noch ein paar Kerne aufs Gelee gelegt. Ich freu mich schon jetzt auf die nächste Portion.

Zutaten für sechs bis acht Portionen: 500 g Magerquark, 200 g Sahne, 2 Blatt Gelatine,  3-4 Orangen, Vanillezucker, ca. 2 g Agar-Agar, Granatapfel

Zuerst die Mousse: Die Sahne steif schlagen und beiseite stellen. Die Orangen auspressen, 150 ml für das Gelee abmessen. Einen Schuss Orangensaft mit 2-3 Esslöffeln Vanillezucker verrühren. Den Quark dazugeben und mit dem Handmixer aufschlagen.

Gelatine: Zwei Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Wenn die Gelatine wabbelig ist, aus dem Wasser nehmen, ausdrücken und in einer kleinen Schüssel mit etwas heißem Wasser auflösen. Die geschmolzene Gelatine unter die Quarkmasse rühren und die Sahne unterheben.

Umfüllen: Die Quarkmasse in Gläser füllen, so lange rütteln, bis die Oberfläche glatt ist und kühl stellen.

quarkmousse_IMG_9939_web

Die Geleeschicht: 150 ml frisch gepressten Orangensaft mit einem gehäuften Teelöffel Vanillezucker und zwei Gramm Agar-Agar verrühren. Ich habe den Saft mit der Mischung „Oriental Orange“ von Spirit of Spice gewürzt. Sicher kann man auch selber würzen mit Zimt, Koriandersamen und Curcuma (jew. eine Messerspitze). Das Ganze kurz aufkochen und etwas abkühlen lassen. Die Gläser mit der Mousse aus dem Kühlschrank holen. Jeweils 1-2 Esslöffel über den Quark geben und wieder kalt stellen.

Quarkmousse_web

Nach fünf Minuten ist der Geleespiegel fest und man kann ihn mit Granatapfelkernen dekorieren. Mindestens zwei Stunden kalt stellen.

Übervaleska

8 comments

  1. Ich kann mich nur anschließen: Tolle Bilder, feines Dessert! Danke für Deinen Beitrag!

    Liebe Grüße, Sus

    P.S.: Ich liebe die Gewürzmischungen von Spirit of Spice. Die Mischung ‚Oriental Orange‘ kenne ich noch gar nicht. Am Liebesten mag ich ‚Mother Earth‘. …

    1. @ Simone: schön, dass du vorbeischaust und danke für das Kompliment. Ich liebe auch Desserts in kleinen Gläschen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.