Selbst eingelegte Balsamico-Zwiebeln

balsamicozwiebeln

Ich bin ja fürs Selbermachen. Da kann man entscheiden, was reinkommt und was nicht. Auf Konservierungsmittel und Aromazusätze verzichte ich gern und große Umstände macht das Zwiebeln einlegen nicht. Dafür schmecken sie fein – vor allem in Salaten, zu Pasta, aufs Brot und zu Käse. In sterilisierte Gläser gefüllt halten sie sich gekühlt einige Wochen.

Zutaten für ein 1-Liter-Glas: 1,5 kg kleine bis mittelgroße Zwiebeln – am besten unterschiedliche Sorten (z. B. gelbe und rote Zwiebeln), 200 ml Balsamico oder anderen leckeren Weinessig, 2 bis 4 Esslöffel Zucker, 1/2 bis 1 Teelöffel Salz, , 100 bis 200 ml leckeres Olivenöl

Zwiebeln backen: Den Ofen auf 160 Grad stellen und die Zwiebeln so wie sie sind – also mit Schale – auf ein tiefes Backblech ausgelegt mit Backpapier legen und je nach Größe der Zwiebeln 45 bis 60 Minuten backen.

Sud vorbereiten: Essig mit Salz und Zucker mischen. So lange rühren, bis sich alle Kristalle aufgelöst haben.

Gläser sterilisieren: Einmachglas (oder -gläser, wenn man lieber mehrere kleine Portionen machen möchte) und Deckel spülen. Wenn die Zwiebeln aus dem Ofen kommen, Gläser und Deckel mit kochendem Wasser füllen, ein paar Minuten stehen lassen, ausgießen und ausdampfen lassen (nicht mit einem Handtuch abtrocknen).

Zwiebeln aus der Schale fummeln: Wenn die Zwiebeln nicht mehr zu heiß sind, die äußerste Schale entfernen und die Zwiebeln ins Glas legen.

balsamicozwiebeln_3

Zum Schluss: Den Essigsud über die Zwiebeln gießen, und das Olivenöl dazugeben – die Zwiebeln sollten vollständig bedeckt sein. Deckel drauf und mindestens 12 Stunden ziehen lassen. Einmal angebrochen, am besten im Kühlschrank aufbewahren.

Übervaleska

4 comments

  1. Ui, du bist mein Held des Tages! Hab mich gerade vom Tortellinisalat – den ich zwar noch nie mit Tortellini, aber immerhin mit anderen Nudeln schon ähnlich gemacht hab – hierher weitergeklickt, und bin absolut begeistert:
    Erstens mal sind das sowas von unheimlich schöne Bilder, zweitens liebe ich Balsamicozwiebeln, war bisher beim selbst einlegen allerdings minder erfolgreich…Ich hatte zwar wunderschöne kleine Zwiebelchen, aber leider waren sie gekocht nur ok, aber nicht so unheimlich lecker, wie deine hier klingen! Beim nächsten schönen Zwiebelpäckchen, das mir über den Weg läuft, muss ich das unbedingt mit im Backofen vorgebackenen Zwiebeln ausprobieren!!!

    Ganz liebe Grüße,
    Ina

    1. @Ina: danke, danke, so viel Lob, da werd ich ja rot! Gutes Gelingen beim Zwiebeln backen und einlegen. Bin gespannt, wie sie dir schmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.