Gut gegen Minusgrade: Macaroni & Cheese

mac-n-cheese_1

Im Kühlschrank lag noch ein Stück Käse – zu hart für aufs Brot aber zum Reiben ideal. Und im Bücherregal lag ein bisher unbenutztes Kochbuch –  schön gemacht aber wenig inspirierend. Eine Sache aus Jamie Olivers Amerika-Kochbuch reizte mich aber doch: Macaroni & Cheese. Die kannte ich bisher nur aus den USA (aus der Packung) und die schmeckten so la la. Aus dem vergessene Käse wurden also Super-satt-Käse-Nudeln – wunderbar!

mac-n-cheese_5

Zutaten für zwei: ein Stück Butter (ca. 15 g), ein EL Mehl, zwei Knoblauchzehen, zwei Lorbeerblätter, 250 ml Milch, 200 g kurze, hohle Nudeln, zwei Tomaten, ca. 100 g Käse, Muskat, Salz, Pfeffer, evt. Zitrone, Semmelbrösel, Basilikum und Olivenöl

Zuerst: Backofen auf 220 °C vorheizen, Nudelwasser aufstellen, Käse reiben, Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden, Tomaten würfeln

Sauce: Butter bei mittlerer Hitze zerlassen, Mehl einstreuen und glatt rühren. Dann den Knoblauch dazu geben und so lange schmoren, bis alles hellbraun am Löffel klebt. Dann die Lorbeerblätter zugeben und nach und nach die Milch mit einem Schneebesen einrühren. Die Hitze runterdrehen, Sauce mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen (evt. auch etwas Zitronensaft) und köcheln lassen, bis die Nudeln gar sind.

mac-n-cheese_2

Nudeln: Wenn die Nudeln gar sind, abgießen und tropfnass in die Sauche geben. Käse und Tomaten unterheben und alles in eine Ofenfeste Form geben. Die Nudeln sollten in Sauce schwimmen, eventuell noch einen Schluck Wasser dazugeben, damit sie im Ofen nicht austrocknen.

Ab in den Ofen: ca. 30 Minuten backen

Knusperbrösel: Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen, eine Hand voll Semmelbrösel und Basilikum dazu geben und anrösten. Über die fertigen Macaroni & Cheese streuen.

Übervaleska

4 comments

    1. @kochdichfrei: hab ich auch schon in der Werbung gesehen, das Tütchen. Ich frage mich immer, wozu man bei so schnellen und einfachen Rezepten ein Hilfstütchen braucht und hoffe, die gehen damit baden 😉

  1. @ichkocheauch: müssen es denn immer hochkomplizierte Rezepte sein, die auf den Blogs oder sonstwo veröffentlicht werden? Ich finde es gerade schön, hier solche Sachen wie Macaroni&cheese und viele andere Rezepte, die auch mal schnell nachzukochen sind, zu lesen…..denn es ist für mich eine Anregung, das auch mal wieder zu kochen…..!!!! Und lecker sind die auch noch!!!

    und Jamie Oliver hat nicht nur nen lauten Mund, nein, er kann kochen und was er -und viele andere auch- geschafft haben, ist, meiner Meinung nach, dass viele (auch ich) sich wieder mit Spaß an den Herd stellen und keine fertigsachen mehr in den Ofen schieben…..(zumal er auch noch gut aussieht;-) )

  2. nichts für ungut , wenn man aber für so ein einfaches Gericht ein Kochbuch braucht………
    Und wieso zum Kuckuck will die ganze Welt mit Jamie Oliver protzen ??
    Der hat früher nicht kochen können und Heute ebenso wenig.
    Nicht vergessen , der wurde damals zum Star gemacht nur wegen seinen lauten Mund….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.