Kulinarisches Polaroid-Rätsel, 1. Woche, Auflösung: Kaffeeschnaps

Polaroids: Ina Echternach

Polaroids: Ina Echternach

Tadaaa: Es ist Kaffeeschnaps – quasi Espresso und Verdauungslikörchen in einem.

Das Zeug sollte sechs Wochen ziehen, wird also knapp bis Weihnachten. Aber: Man kann Kaffeeschnaps wunderbar in 1-Liter-Flaschen ansetzen und mit „Frühestens öffnen“-Datum verschenken.

Das Etikett hat Schwesterherz S. entworfen, ein Linolschnitt. In der Woche vor Weihnachten bekommt ihr die Anleitung.

Wer hat´s erraten? Und wer hat gewonnen?

Die Gewinner werden wir am Montag bekanntgeben.

Und so geht Kaffeeschnaps:

Zutaten: 99 Kaffeebohnen, 250 g brauner Kandis (am besten Krümmelkandis, damit er durch die Flaschenöffnung passt), 1 Vanilleschote, 1 Flasche (0,7 l) Doppelkorn, eine 1-Liter-Flasche zum Ansetzen

Zuerst: Vanilleschote aufschlitzen, Kaffebohnen zählen

Dann: Vanille, Kaffee und Kandis in die Flasche geben und mit dem Doppelkorn auffüllen.

Wichtig: sechs Wochen ziehen lassen und immer mal wieder schütteln. Ob der Ruheort hell, dunkel, kalt oder warm ist – egal. Aber Schwesterherz S. behauptet, der Schnaps schmeckt am besten, wenn man die Flasche täglich schüttelt, streichelt und mit ihr spricht.

Übervaleska

3 comments

  1. sehr schönes erstes rätsel, und beim nächsten kann ich auch endlich mitraten 🙂 und was die zubereitung angeht: ich habe erfahrung mit dem schnaps, der muss wirklich liebevoll zubereitet werden 😉
    und was die zeit angeht: 6 Wochen ziehen ist minimum, dann kann man ihn zum ersten mal trinken, man kann ihn aber auch noch länger stehen lassen, dann wird er noch leckerer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.