Marzipan-Mandel-Gebäck

mandelgebaeck

Mandelhörnchen esse ich schrecklich gern. Ein ganzes Hörnchen ist mir aber meist zu viel. Und manch gekauftes Hörnchen schmeckt mir auch zu süß. Als ich neulich eine Freundin anrief, sagte sie, sie habe gerade Mandelhörnchen im Ofen. Die Zubereitung  sei eine sehr klebrige Angelegenheit, aber seit sie die selber mache, schmeckten ihr die gekauften nicht mehr. „Her mit dem Rezept“, war meine Antwort.

Das Rezept stammt von einer Freundin der Freundin. Ich habe keine Hörnchen daraus gemacht, sondern kleine Kugeln – gerade die richtige Portion für mich. Marzipanjunkies essen einfach zwei oder drei oder vier…  Normalerweise tunkt man die gebackenen Hörnchen noch an den Enden in Schokolade. Den Kugeln könnte man einen Schokoboden verpassen. Ich habe aber darauf verzichtet, weil Schokolade bei der derzeitigen Hitze viel zu schnell schmilzt.

mandelgebaeck-3

Zutaten für ca. 15 Kugeln: 200g Marzipan Rohmasse, 80 – 100g Puderzucker (je nach Geschmack), 1 Eiweiß, 1 Tüte gehobelte Mandeln

Zuerst: Puderzucker und Eiweiß verrühren, Marzipan in kleine Stücke schneiden und dazu geben. Am besten mit den Knethaken eines Rührgerätes zu einem Teig verkneten. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Wichtig: Den Teig 10 Minuten in den Kühlschrank stellen, dann lässt er sich besser formen.

Formen: Die gehobelten Mandeln auf einen Teller streuen. Aus dem Marzipanteig kastaniengroße Kugeln rollen. Die wendet man in den Mandeln, bis sie rundherum anhaften. Dann auf das Backblech setzen.

Klebrig vemutlich: Am besten eine Schüssel mit Wasser bereitstellen und ab und zu die Finger hinein tunken –  dann klebt der Teig nicht so.

Ab in den Ofen: Kugeln bei 175 Grad 15 bis 20 Minuten backen bis die Mandeln goldbraun sind.

Übervaleska

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.