Mal eben schnell Tortellinisalat

tortellinisalat_1

Einfach, schnell und lecker – passt super zum Grillen. Im Grunde muss man nur zwei Gläser öffnen, Tortellini kochen und in 20 Minuten ist der Salat fix und fertig. Die Krux steckt hier wie so oft im Detail oder vielmehr in der Qualität der Zutaten.

Ich habe einige Tortellini ausprobiert: große, kleine, mit Fleisch, Käse und Gemüse, frische und getrocknete. Am liebsten mag ich große Tomaten-Tortellini. Aber da hat sicher jeder andere Vorlieben.

Balsamico-Zwiebeln sind nicht so leicht zu bekommen. Supermärkte führen meist nur die von Kattus. Die schmecken zwar gut – sind aber mit vier Euro pro Glas ziemlich teuer. Günstiger und leckerer sind selbst eingelegte Zwiebeln. Das macht den Salat natürlich erst mal wieder aufwändiger. Aber man kann ja eine große Portion Zwiebeln einlegen, die halten sich im Kühlschrank dann für mehrere Grillabende. Getrocknete Tomaten in Öl aus dem Glas schmecken von den meisten Firmen ganz ordentlich.

tortellinisalat_zutaten_stargoo00se

Foto: starg00se

Zutaten: 500 g Tortellini, 1 Glas oder ca. 15 in Öl eingelegte getrocknete Tomaten, 1 Glas oder – je nach Größe – 10 bis 20 Balsamicozwiebeln, 1 Bund Ruccola, Salz, Pfeffer aus der Mühle, Olivenöl, Balsamico-Essig

Zuerst: Tortellini kochen, abgießen und abkühlen lassen.

Ein bisschen schnibbeln: Öl und Sud vom eingelegten Gemüse aufbewahren. Zwiebeln, Tomaten und Ruccola in mundgerechte Stücke schneiden.

Zum Schluss: Alles untereinander mischen und entweder mit Öl und  Sud von Zwiebeln und Tomaten anmachen oder Ölivenöl und Balsamico nehmen. Etwas Salzen und ordentlich pfeffern.

Übervaleska

3 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.