Süß-sauer-scharf mit knusprigem Tofu

suess-sauer-scharf

Beim Chinesen esse ich gern knuspriges Schweinefleisch süß-sauer. Eine vegetarische Version auszutüfteln, war gar nicht so leicht. Tofu einfach nur zu braten, bringt nicht den gewünschten Knuspereffekt. Dazu muss man ihn panieren und frittieren. Ich behaupte nicht, das schmeckt genau wie Fleisch. Das wäre ja seltsam. Aber es schmeckt sehr lecker und knuspert schön.

Zutaten für 2 Portionen: 200 g Tofu (fest), 1 Ei, Paniermehl, Erdnussöl zum frittieren.
Chilipulver,  1 rote Paprika, 1 Süßkartoffel, 1 Zwiebel, ein paar kleine Champignons,  Ananasstücke (frisch oder aus Glas/Dose), 1 Stück Ingwer, 1 Knoblauchzehe.
50 ml hellen Essig (ich habe Weißweinessig genommen), 1 EL Tomatenmark, 1 EL Zucker, 2 kleine getrocknete Chilis, 3 EL Sojasauce, 1 TL Speisestärke

suess-sauer-scharf2

Schnibbeln: Tofu in Würfel, Paprika in große Stücke schneiden. Süßkartoffeln würfeln, Zwiebeln vierteln, Pilze, je nach Größe, halbieren oder vierteln, Knoblauch und Ingwer ganz klein schneiden

Braten: Zwiebeln und Süßkartoffeln in etwas Öl anbraten, Ingwer und Knoblauch dazugeben, Wasser angießen und fünf bis zehn Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen bis die Süßkartoffeln weich sind. Restliches Gemüse dazugeben, leicht salzen und fünf Minuten garen.

Die Sauce: Essig mit Speisestärke vermengen, Tomatenmark, Zucker, klein geschnittene Chilis und Sojasauce zugeben. Alles gut verrühren und zum Gemüse geben. Die Sauce muss sprudelnd aufkochen, damit die Stärke richtig bindet. Eventuell Wasser zugießen und ein paar Minuten köcheln lassen.

tofu_frittiert

Tofu: Chilipulver und etwas Salz sowohl zum verquirlten Ei  als auch ins Paniermehl geben. Tofuwürfel panieren und in Erdnussöl goldbraun frittieren.

Dazu passt Reis, muss aber nicht.

Übervaleska

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.