Verrückt nach Radieschen – oder wie ein Lieblingssalat noch besser wurde

radieschen_IMG_4144_zepp

Um Radieschen kome ich zur Zeit nicht drumrum – sie sehen einfach zu schön aus. Und in der Küche machen sich die roten scharfen Knollen auch sehr gut: auf Brote legen, grünen Salat aufpeppen, einfach so essen oder Radieschenscheiben mit Crème fraîche anmachen.

Es geht aber noch besser: Salat aus hauchdünnen Zucchinistreifen, cremigen Avocados und sämigen weißen Bohnen geben sie einen Farbtupfer und sorgen für das richtige Knackgefühl. Für etwas Exotik sorgen zermörserte Koriandersamen, Chili und Zitrone im Dressing. Letzten Sommer habe ich diesen Salat ständig gegessen – allerdings mit Kirschtomaten. Mit Radieschen schmeckt’s um Welten besser.

zucchini_IMG_4147_zepp

Den Salat kann man gut vorbereiten, weil Zucchinistreifen und Bohnen einige Zeit im Dressing marinieren sollten. Avocado und vor allem die Radieschen aber unbedingt erst kurz vorm servieren zugeben, sonst verlieren sie ihre Farbe.

Zutaten für zwei (Sattessen) bis vier (Vorspeise/Beilage): 1 Bund Radieschen, 1 große oder 2 kleine Zucchini, 1 Avocado, 1 Dose weiße Bohnen

Dressing: 1/2 Zitrone (Saft), 2 EL Olivenöl, 1 EL Walnussöl, 1/2 TL Salz, 1 Prise Zucker, 1 bis 2 kleine getrocknete Chilis, 1 TL Koriandersamen, schwarzer Pfeffer

salat_IMG_4160c_zepp

Zuerst: Getrocknete Chilis, Koriandersamen und Salz in einem Mörser mahlen und dann das Dressing in einer Salatschüssel anrühren.

Abgießen: Bohnen in ein Sieb schütten, mit Wasser abspülen, abtropfen lassen

Die meiste Arbeit: Zucchini mit dem Sparschäler in hauchdünne Streifen raspeln

Marinieren: Zucchinistreifen und Bohnen zum Dressing geben, durchrühren und mindestens 30 Minuten ziehen lassen.

Schnibbeln: Radieschen waschen und vierteln, Avocado aus der Schale lösen und in Würfel schneiden. Beide erst kurz vorm Servieren zum Salat geben und durchrühren

Dazu passt: Brot oder Sesamkartoffeln oder Crash Potatoes

Übervaleska

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.