Same Same But Different: Risotto + Spargel + Bärlauch

Die ersten Stangen Spargel müssen bei mir ohne Schnickschnack auf den Teller kommen. Also gekocht, dazu flüssige Butter und Kartoffeln. Wenn ich mich daran satt gegessen habe, darf Spargel auch anders zubereitet werden. Zum Beispiel als Risotto. Ich bringe es zwar kaum über mich, die dicken Stangen in kleine Stücke zu schneiden (Frevel, eigentlich). Aber… Weiterlesen

Lauch mit warmer Tomaten-Oliven-Vinaigrette

Für die Spargelhasser unter euch gibt’s heute eine Alternative. Und für alle, die sehnsüchtig auf Spargel aus der Region warten, eine prima Überbrückung: Lauch mit Vinaigrette. Die Franzosen lieben dieses einfache Gericht und ich auch. Wie man die Vinaigrette rührt, ist eigentlich schnuppe. In die klassische Poireaux Vinaigrette kommen Dijonsenf und Kapern. Gut – bis… Weiterlesen

Karamellisierte Zwiebeln und Käsecreme Törtchen

Zwiebelkuchen gehört eigentlich zum Herbst. Aber diese Blätterteigtörtchen mit karamellisierten Zwiebeln passen in jede Jahreszeit.  Um richtig leckere, weiche, süße, karamellige Zwiebeln zu bekommen, braucht man mäßig Hitze und viel Zeit. Es dauert ungefähr 40 Minuten. Der Rest geht dann aber schnell. Und die Mühe lohnt sich – versprochen! Die Käsecreme obendrauf  aus Blauschimmelkäse Crème… Weiterlesen

Ladies Delight – sauer eingelegtes Obst und Gemüse aus dem 17. Jahrhundert

In einem kleinen Rezeptheft über Eingemachtes aus den Cotswolds in England habe ich ein Rezept für Pickles aus dem 17, Jahrhundert gefunden – Ladies Delight. Das klang so schön und Pickles mag ich sowieso – also habe ich es ausprobiert. Pickles selber zu machen ist ganz einfach und das Prinzip ist immer gleich: Rohes Obst… Weiterlesen

Lieblingseintopf aus der Eifel – Bohnensuppe

Wenn die Temperaturen sich dem Gefrierpunkt nähern, könnte ich den ganzen Tag warm essen. Am liebsten Suppe. Schon zum Frühstück. Die Bohnensuppe von meiner Mama ist deftig, rustikal und schmeckt nach jedem Aufwärmen noch besser. Im Winter nehme ich eingefrorene Stangenbohnen aus dem Garten. Die gängigen TK-Brechbohnen kann man sicher auch verwenden. Und wenn ich… Weiterlesen

Kürbisketchup süß und sauer – Happy Halloween

Die erste Portion Kürbisketchup ist aus einer misslungenen Portion Kürbisspalten aus dem Ofen entstanden. Ich hatte zur Abwechslung mal Muskatkürbis statt Butternut oder Hokkaido für die gerösteten Spalten verwendet. Und er ist mir Ofen zu Brei verkocht. Da ich Essen nicht gerne wegwerfe, habe ich den viel zu weichen Kürbis zusammen mit Weißweinessig und Zucker… Weiterlesen

Butternut Kürbis mit Zimt, Ingwer und Chili

Wow, schmeckt das gut: Butternutkürbis gewürzt mit Zimt, Sojasoße, Chili und Ingwer, im Ofen gebacken. Ich konnte mir schon vorstellen, dass die Kombination gut ist. Und dann hat sie mir so gut geschmeckt, dass ich den ganzen Kürbis allein aufgegessen habe. Obendrauf noch Schafskäse und Koriandergrün. Jetzt fühle ich mich warm, sofaschwer und ich glaube… Weiterlesen

Nudelsalat mit hellgrünem Gemüse und Minze

Kurz vor Schluss, der Mai ist so gut wie vorbei, poste ich doch noch schnell einen hellgrünen Beitrag für Uwes Cookbook of Colors: einen Nudelsalat mit Kohlrabi, Erbsen und Minze. Die Kombi hört sich vielleicht gewagt an, passt aber hervorragend. Und Feta sorgt für eine cremige Konsistenz. Für manche mag Pasta gleich Pasta sein –… Weiterlesen

Dazu, zwischendurch oder allein? Geht alles mit Sesamkartoffeln

„Gibt es bei euch nichts zu essen?“, fragte mein Opa Bruno immer, wenn Reis oder Nudeln auf dem Tisch standen. Er wollte eben Mittag für Mittag seine „Krompere“ (Kartoffeln) essen. Punkt zwölf. Meistens als Beilage. Kräppelsche (Reibekuchen) oder Döppekooche waren auch okay. Was er wohl zu meinen Sesamkartoffeln aus dem Ofen sagen würde? Ich jedenfalls… Weiterlesen

Rosenkohl – aufgespießt und scharf gewürzt

Kommt es im Freundeskreis auf Rosenkohl zu sprechen, winken die meisten mit einem „Bäh, wie furchtbar“ ab.  Als Kind konnte man mich damit auch jagen. Aber wie so viele Gemüse habe ich Rosenkohl als Erwachsene neu entdeckt. Ich freue mich mittlerweile sogar richtig, wenn die kleinen Dinger wieder beim Gemüsehändler im Regal liegen und esse… Weiterlesen

Drei-Bohnen-Salat mit warmer Speckvinaigrette

Neben dem Kochen habe ich noch eine weitere Leidenschaft  – das Balkongärtnern. Wir haben eine kleine Dachterrasse, auf der die üblichen Kräuter und Tomaten aber auch Auberginen, Paprika, Gurken, Himbeeren, Erdbeeren und Physalis gedeihen. Und seit diesem Jahr auch Buschbohnen. Klar, der Ertrag ist nicht üppig, aber selbst geerntete Bohnen schmecken einfach doppelt gut. Kombiniert… Weiterlesen

Ein Allroundtalent: eingelegtes Ofengemüse

In den letzten Wochen war wenig Zeit zum Kochen. Aber am Wochenende habe ich mir eine Stunde freigeschaufelt, um mal wieder Ofengemüse einzulegen. Jetzt könnten wir die nächsten zwei, drei Wochen davon profitieren – hätten wir nicht schon bis auf einen kleinen Rest alles aufgegessen. Das Zeug schmeckt einfach zu lecker und ist so schön… Weiterlesen

Ein Lieblingsgericht: Lasagne mit grünem Gemüse

Während meiner Venedigreise im Mai waren wir zum Essen eingeladen auf einem Bio-Weingut auf San Erasmo, der Gemüseinsel vor Venedig. Als Secondo kochte Pamela eine Lasagne mit Gemüse frisch von der Insel – ein Zero-Kilometro-Essen. Also mit Zutaten,  ohne Transportaufwand. Grüne Erbsen, grüner Spargel und Zucchini waren in der Lasagne, geschichtet mit Nudelplatten und Béchamel-Sauce…. Weiterlesen