Kochen, quetschen, würzen, backen – Crash Potatoes

Es begann mit einer Skypenachricht. Ein Satz: „Das haben wir am Wochenende nachgekocht – lecker!“,  ein Link: zum Blog  The Pioneer Woman, ein „WOW“ – und jetzt habe ich ein neues Lieblingsessen. Crash Potatoes nennt die Pioniersfrau diese Kartoffelvariante. Und die Kartoffeln sehen doch auch aus, als wären sie bruchgelandet, oder? Die Zubereitung ist einfach… Weiterlesen

Kärntner Kasnudeln – oder krendeln macht wahnsinnig

Kennt ihr das auch – Gerichte, die einem, einmal gegessen, ständig im Kopf rumspuken? Mir geht es mit Kärntner Kasnudeln so. Letzten Sommer habe ich die in einem kleinen Landgasthof am Wörthersee für mich entdeckt. Das Wetter hatte uns im Stich gelassen und wir wollten uns mit leckerem österreichischem Essen trösten. Ich bestellte Kärntner Kasnudeln,… Weiterlesen

Dazu, zwischendurch oder allein? Geht alles mit Sesamkartoffeln

„Gibt es bei euch nichts zu essen?“, fragte mein Opa Bruno immer, wenn Reis oder Nudeln auf dem Tisch standen. Er wollte eben Mittag für Mittag seine „Krompere“ (Kartoffeln) essen. Punkt zwölf. Meistens als Beilage. Kräppelsche (Reibekuchen) oder Döppekooche waren auch okay. Was er wohl zu meinen Sesamkartoffeln aus dem Ofen sagen würde? Ich jedenfalls… Weiterlesen

Einfach gut: Sellerie-Apfel-Chicorée-Salat mit Walnüssen

Der Herbst hat mir einen neuen Lieblingssalat gebracht, der die Bezeichnung „schnell & einfach“ verdient wie kein anderer. Außerdem habe ich ein neues Spielzeug: Markus hat mir sein altes iPhone vermacht. Seitdem fotografiere ich am liebsten mit der Hipstamatic-Fotoapp. Die macht herrlich unberechenbare Fotos. Und ich mag einfach den Retro-Style und das quadratische Format. Aber… Weiterlesen

Schmeckt wenigstens nach Sommer: Wassermelonensalat mit Thymian und Schafskäse

Riecht ihr auch morgens den Herbst? Ich fürchte, der Sommer geht in diesem Jahr vorbei, bevor er richtig losgelegt hat. Selbst der Kater hat schon sein Fell auf plüschig gewechselt. Aber ich lasse mich nicht unterkriegen und esse Melonensalat. Herzhaft. Mit Schafskäse und Thymian. Als Schwesterherz S. davon erzählte, dachte ich zuerst: Wassermelone mit Feta… Weiterlesen

Ein Allroundtalent: eingelegtes Ofengemüse

In den letzten Wochen war wenig Zeit zum Kochen. Aber am Wochenende habe ich mir eine Stunde freigeschaufelt, um mal wieder Ofengemüse einzulegen. Jetzt könnten wir die nächsten zwei, drei Wochen davon profitieren – hätten wir nicht schon bis auf einen kleinen Rest alles aufgegessen. Das Zeug schmeckt einfach zu lecker und ist so schön… Weiterlesen

Ein Lieblingsgericht: Lasagne mit grünem Gemüse

Während meiner Venedigreise im Mai waren wir zum Essen eingeladen auf einem Bio-Weingut auf San Erasmo, der Gemüseinsel vor Venedig. Als Secondo kochte Pamela eine Lasagne mit Gemüse frisch von der Insel – ein Zero-Kilometro-Essen. Also mit Zutaten,  ohne Transportaufwand. Grüne Erbsen, grüner Spargel und Zucchini waren in der Lasagne, geschichtet mit Nudelplatten und Béchamel-Sauce…. Weiterlesen

Vegetarischer Streifzug durch ferne Länder:
das Buch World Food Café

Was wir auf Reisen essen, verstärkt unsere Erinnerungen an fremde Orte und prägt entscheidend das Gefühl, das von einer Reise übrig bleibt. Ein Buch über ihre kulinarischen Reiseerlebnisse rund um den Globus haben die Londoner Carolyn und Chris Caldicott geschrieben. In „World Food Café“ verraten sie ihre besten Rezepte und Erinnerungen. Das Besondere daran: Alle… Weiterlesen

Selbst eingelegte Balsamico-Zwiebeln

Ich bin ja fürs Selbermachen. Da kann man entscheiden, was reinkommt und was nicht. Auf Konservierungsmittel und Aromazusätze verzichte ich gern und große Umstände macht das Zwiebeln einlegen nicht. Dafür schmecken sie fein – vor allem in Salaten, zu Pasta, aufs Brot und zu Käse. In sterilisierte Gläser gefüllt halten sie sich gekühlt einige Wochen…. Weiterlesen

Kartoffelsuppe für die Jecken – Alaaf!

Was kocht man Weiberfastnacht für eine Horde hungriger Jecken? „Mach doch eine schöne Kartoffelsuppe!“, hätte meine Oma gesagt. Und so habe ich ihr Rezept ausprobiert und gleich einen riesigen Topf  gekocht. Zutaten für 15-20 Portionen: Vier Kilo Kartoffeln (mehlig kochende), sechs Möhren, zwei bis drei Stangen Lauch, eine halbe Knolle Sellerie, zwei große Zwiebeln, zwei… Weiterlesen

Gut gegen Minusgrade: Macaroni & Cheese

Im Kühlschrank lag noch ein Stück Käse – zu hart für aufs Brot aber zum Reiben ideal. Und im Bücherregal lag ein bisher unbenutztes Kochbuch –  schön gemacht aber wenig inspirierend. Eine Sache aus Jamie Olivers Amerika-Kochbuch reizte mich aber doch: Macaroni & Cheese. Die kannte ich bisher nur aus den USA (aus der Packung)… Weiterlesen

Süß-sauer-scharf mit knusprigem Tofu

Beim Chinesen esse ich gern knuspriges Schweinefleisch süß-sauer. Eine vegetarische Version auszutüfteln, war gar nicht so leicht. Tofu einfach nur zu braten, bringt nicht den gewünschten Knuspereffekt. Dazu muss man ihn panieren und frittieren. Ich behaupte nicht, das schmeckt genau wie Fleisch. Das wäre ja seltsam. Aber es schmeckt sehr lecker und knuspert schön. Zutaten… Weiterlesen